Villa Antinori Bianco

Klima

Der Jahrgang 2018 begann mit einer etwas später einsetzenden Entwicklung der Reben, was aber mit dem Austreiben wieder ausgeglichen wurde. Die anschließenden vegetativen Phasen der Blüte und des Fruchtansatzes waren regulär, begünstigt von milden Temperaturen und den hervorragenden Wasserreserven, die im Frühjahr, das tendenziell regnerisch war, gebildet werden konnten. Auf die häufigen Niederschläge ab Anfang März bis in die ersten Julitage folgte sonniges Wetter bis Mitte August ohne Spitzentemperaturen. Die letzten 14 Tage des Monats waren geprägt von gelegentlichen Regenfällen, an die sich schöne Tage mit einem Temperaturanstieg ab September anschlossen. Die Lese begann in der dritten Augustdekade mit Pinot Grigio, setzte sich fort mit Pinot Bianco, Trebbiano und Malvasia Toscana und wurde Anfang Oktober mit Riesling abgeschlossen.

Weinbereitung

Das Lesegut wurde entrappt und schonend gepresst. Der Most wurde auf 10° C abgekühlt, um den natürlichen Klärungsprozess zu unterstützen. Nach 48 Stunden wurde er in Inox-Edelstahltanks umgefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei Temperaturen von nicht über 18° C erfolgte. Anschließend lagerte der Wein in Inox-Edelstahltanks bei einer Temperatur von 10° C. Verarbeitung in kleinen Partien unmittelbar vor der Abfüllung in Flaschen ermöglichte es dem Villa Antinori, seine charakteristische Frische und die typische aromatische Komponente zu bewahren.

Geschichte

Der Villa Antinori Bianco ist einer der historischen Weine der Familie Antinori. Er wurde erstmals mit dem Jahrgang 1931 von Niccolò Antinori produziert. Seitdem ist das Etikett praktisch unverändert geblieben, so wie auch die Produktphilosophie, die sich daran orientiert, das Herkunftsgebiet zu repräsentieren.

Verkostungsnotizen

Der Villa Antinori 2017 präsentiert sich in strohgelber Farbe mit grünlichen Reflexen. An der Nase ist er fein und elegant, fruchtig und blumig mit Noten von Banane, Ananas, weißen Blüten und kandierter Frucht. Am Gaumen ausgewogen, von guter Länge und mit einem mineralischen Finale.

Villa Antinori Bianco 2018

Der Wein

Ein 1931 von Marchese Niccolò Antinori eingeführter historischer Weißwein, dem es gelingt, das Territorium der Toskana über die Verbindung traditioneller und nichttraditioneller Rebsorten und ein frisches, elegantes und doch ausgeprägt charaktervolles Bouquet zu repräsentieren.

Villa Antinori Bianco 2018

Der Jahrgang 2018 begann mit einer etwas später einsetzenden Entwicklung der Reben, was aber mit dem Austreiben wieder ausgeglichen wurde. Die anschließenden vegetativen Phasen der Blüte und des Fruchtansatzes waren regulär, begünstigt von milden Temperaturen und den hervorragenden Wasserreserven, die im Frühjahr, das tendenziell regnerisch war, gebildet werden konnten. Auf die häufigen Niederschläge ab Anfang März bis in die ersten Julitage folgte sonniges Wetter bis Mitte August ohne Spitzentemperaturen. Die letzten 14 Tage des Monats waren geprägt von gelegentlichen Regenfällen, an die sich schöne Tage mit einem Temperaturanstieg ab September anschlossen. Die Lese begann in der dritten Augustdekade mit Pinot Grigio, setzte sich fort mit Pinot Bianco, Trebbiano und Malvasia Toscana und wurde Anfang Oktober mit Riesling abgeschlossen.

Das Lesegut wurde entrappt und schonend gepresst. Der Most wurde auf 10° C abgekühlt, um den natürlichen Klärungsprozess zu unterstützen. Nach 48 Stunden wurde er in Inox-Edelstahltanks umgefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei Temperaturen von nicht über 18° C erfolgte. Anschließend lagerte der Wein in Inox-Edelstahltanks bei einer Temperatur von 10° C. Verarbeitung in kleinen Partien unmittelbar vor der Abfüllung in Flaschen ermöglichte es dem Villa Antinori, seine charakteristische Frische und die typische aromatische Komponente zu bewahren.

Der Villa Antinori Bianco ist einer der historischen Weine der Familie Antinori. Er wurde erstmals mit dem Jahrgang 1931 von Niccolò Antinori produziert. Seitdem ist das Etikett praktisch unverändert geblieben, so wie auch die Produktphilosophie, die sich daran orientiert, das Herkunftsgebiet zu repräsentieren.

Der Villa Antinori 2017 präsentiert sich in strohgelber Farbe mit grünlichen Reflexen. An der Nase ist er fein und elegant, fruchtig und blumig mit Noten von Banane, Ananas, weißen Blüten und kandierter Frucht. Am Gaumen ausgewogen, von guter Länge und mit einem mineralischen Finale.

Villa Antinori

Villa Antinori

Villa Antinori ist ein Meilenstein: dieser Name hat eine Geschichte von fast hundert Jahren. Aber gleichzeitig steht er für kontinuierliche Weiterentwicklung. Es gibt nur einen festen Punkt, nämlich die Suche nach einem immer höheren Qualitätsniveau. Aus dieser Idee entstanden zwei unterschiedliche Weine, die das Bemühen um Qualität gemeinsam haben: Villa Antinori Rosso und Villa Antinori Bianco. 1928 wurde von Marchese Niccolò Antinori der Villa Antinori als erster zur Alterung und Verfeinerung bestimmter Chianti Classico auf den Markt gebracht, und seitdem findet man ihn in den renommiertesten Weinkellern von Botschaften, Königshäusern, Grandhotels und Restaurants. 1931 entstand der Villa Antinori Bianco aus der traditionellen Rebsorte Trebbiano, seit den achtziger Jahren mit einem kleinen Zusatz von Chardonnay, um ihm noch mehr Struktur zu verleihen.

Your browser is not supported

Kontakt - Vertrieb
//