Die Familie Antinori

Die Familie Antinori widmet sich der Weinproduktion seit ĂŒber sechshundert Jahren: seit dem Jahre 1385, als Giovanni di Piero Antinori in die Florentiner Zunft der Winzer und WeinhĂ€ndler eintritt.

Die Geschichte von Antinori

WĂ€hrend ihrer gesamten langen Geschichte ĂŒber 26 Generationen hat die Familie das GeschĂ€ft stets direkt geleitet und innovative und oft mutige Entscheidungen getroffen, ohne jemals die Traditionen und die Region aus dem Blick zu verlieren.

Der Palazzo

Im Jahr 1506, ganz genau am 2. Februar, kaufte NiccolĂČ di Tommaso Antinori, in der damaligen Zeit einer der vielversprechendsten und einflussreichsten MĂ€nner von Florenz, den Palazzo Antinori, der damals noch Palazzo Boni hieß, zum Preis von 4.000 florentinischen Goldgulden.

Antinori und Kunst

Seit ĂŒber sechshundert Jahren steht der Name der Marchesi Antinori fĂŒr Exzellenz in der Kunst der Weinerzeugung und fĂŒr die beste Tradition des MĂ€zenatentums. Zwei Bereiche, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich erscheinen, sich aber hĂ€ufig parallel entwickelten: oft haben die Marchesi Antinori es der Kunst anvertraut, von den Werten und der Geschichte ihres Hauses zu erzĂ€hlen.

Die Familie Antinori

Die Familie Antinori widmet sich der Weinproduktion seit ĂŒber sechshundert Jahren: seit dem Jahre 1385, als Giovanni di Piero Antinori in die Florentiner Zunft der Winzer und WeinhĂ€ndler eintritt.

Die Geschichte von Antinori

WĂ€hrend ihrer gesamten langen Geschichte ĂŒber 26 Generationen hat die Familie das GeschĂ€ft stets direkt geleitet und innovative und oft mutige Entscheidungen getroffen, ohne jemals die Traditionen und die Region aus dem Blick zu verlieren.

Der Palazzo

Im Jahr 1506, ganz genau am 2. Februar, kaufte NiccolĂČ di Tommaso Antinori, in der damaligen Zeit einer der vielversprechendsten und einflussreichsten MĂ€nner von Florenz, den Palazzo Antinori, der damals noch Palazzo Boni hieß, zum Preis von 4.000 florentinischen Goldgulden.

Antinori und Kunst

Seit ĂŒber sechshundert Jahren steht der Name der Marchesi Antinori fĂŒr Exzellenz in der Kunst der Weinerzeugung und fĂŒr die beste Tradition des MĂ€zenatentums. Zwei Bereiche, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich erscheinen, sich aber hĂ€ufig parallel entwickelten: oft haben die Marchesi Antinori es der Kunst anvertraut, von den Werten und der Geschichte ihres Hauses zu erzĂ€hlen.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione