Boden

Der Wein

Ausschlie├člich Syrah-Trauben, um das Anbaugebiet von Cortona mit einem umh├╝llenden und delikaten Wein zu ehren. Der Name ist inspiriert von dem griechischen Flussgott Acheloos, der in einem der gr├Â├čten etruskischen Kunstwerke im Museum der Accademia Etrusca in Cortona dargestellt ist.

Achelo

Der Wein

Ausschlie├člich Syrah-Trauben, um das Anbaugebiet von Cortona mit einem umh├╝llenden und delikaten Wein zu ehren. Der Name ist inspiriert von dem griechischen Flussgott Acheloos, der in einem der gr├Â├čten etruskischen Kunstwerke im Museum der Accademia Etrusca in Cortona dargestellt ist.

Achelo

Der Winter begann mit mildem Wetter, gepr├Ągt von Temperaturen ├╝ber dem Durchschnitt und ├╝ppigen Niederschl├Ągen, so dass hervorragende Wasserreserven in den B├Âden gebildet werden konnten. Das Fr├╝hjahr, insbesondere der tendenziell trockene Monat M├Ąrz, erm├Âglichte eine optimale Bearbeitung der B├Âden und trug zu einem um etwa 10 Tage fr├╝heren Austreiben bei, das am 6. April einsetzte. Der j├Ąhe Temperatursturz in der Nacht des 8. April verursachte einen starken R├╝ckgang der Produktion, ohne jedoch in irgendeiner Weise die sp├Ątere Qualit├Ąt der Beeren zu beeintr├Ąchtigen. Die Bl├╝te erfolgte versp├Ątet in den letzten Junitagen bei warmem sonnigem Wetter. Der Sommer, trocken und mit Temperaturen ├╝ber dem Durchschnitt, f├Ârderte eine vollst├Ąndige und ausgewogene Reife der Beeren. Die Lese von Syrah f├╝r Achelo fand vom 9. bis zum 25. September statt.

Nach dem Entrappen und Zerdr├╝cken der Beeren wurde der Most in Inox-Edelstahltanks gegeben, in denen eine pr├Ąfermentative Kaltmazeration erfolgte, um die fruchtigen Noten zu betonen. Die G├Ąrung bei Temperaturen von nicht ├╝ber 25 ┬░C dauerte etwa 10 Tage. Danach wurde der Wein zu 70% in franz├Âsische Barriques zweiter und dritter Nutzung travasiert, in denen er die malolaktische G├Ąrung durchlief, und die verbleibende Partie in Edelstahl.

Die La Braccesca, die insgesamt eine Fl├Ąche von 508 Hektar umfasst, besteht aus zwei separaten Teilen: der historische Kern des Gutes mit 103 ha Rebfl├Ąchen liegt im Gebiet von Montepulciano; der andere Teil mit 237 ha Rebfl├Ąchen liegt am Fu├če der Cortona umgebenden H├╝gel. Der umh├╝llende und delikate Wein Achelo ist eine Hommage an das Cortona-Territorium. Sein Name ist inspiriert von dem griechischen Flussgott Acheloos, der in einem der gr├Â├čten etruskischen Kunstwerke im Museum der Accademia Etrusca in Cortona dargestellt ist.

Achelo 2021 pr├Ąsentiert sich in intensivem Violettrot. An der Nase entfalten sich Noten von reifer roter Frucht und Gew├╝rzen wie schwarzem Pfeffer und Lakritz, begleitet von sch├Ânem Veilchenduft. Am Gaumen ist der Wein weich und mit seinen seidigen Tanninen und der guten Frische ├╝beraus angenehm zu trinken. Lang und schmackhaft das Finale, gepr├Ągt von einem Nachgeschmack von Pflaumenkonfit├╝re und Vanillenoten.

Tenuta La Braccesca

Tenuta La Braccesca

La Braccesca erstreckt sich ├╝ber 508 ha Land, wo einmal der alte Gutshof der Grafen von Bracci lag, auf den der Name der Tenuta und ihr Wappen zur├╝ckgehen: ein von einer R├╝stung bedeckter Arm (italienisch braccio), der ein Schwert tr├Ągt. Seit 1990 ist die Tenuta im Besitz der Marchesi Antinori. Die Gesamtrebfl├Ąche von 340 ha verteilt sich auf zwei Zonen: eine mit 366 ha Gesamtfl├Ąche, davon 237 ha Weinberge, liegt an der Grenze zwischen dem Gemeindegebiet von Montepulciano und dem von Cortona; die andere mit insgesamt 142 Hektar, davon 103 ha Weinberge, erstreckt sich bis nach Montepulciano ├╝ber drei der renommiertesten Subzonen f├╝r die Produktion gro├čer Rotweine, Cervognano, Santa Pia und Gracciano.

Boden

Boden

Mittelschwere Tonerden.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione