A 2015

Klima

Der Jahrgang 2015 war geprägt von einem kalten und feuchten Winter. Die strengen Temperaturen und die üppigen Niederschläge verzögerten ein wenig die Schnittarbeiten, die in der ersten Märzwoche abgeschlossen wurden. Reiche Wasserreserven im Boden und der im April registrierte Anstieg der Temperaturen trugen dazu bei, dass das Austreiben und die vegetative Entwicklung der Pflanzen sehr gut verliefen. Der anschließende Sommer war typisch mediterran mit hohen Tagestemperaturen und ohne Niederschläge. So gab es kräftige Tag-Nacht-Temperaturunterschiede, die den den Beeren für “A” eine schnelle perfekte Reife ermöglichten. Die Lese fand früher als üblich schon in der zweiten Septemberwoche statt.

Weinbereitung

Die Trauben stammen von ausgewählten Weinbergen, die ausschließlich für die Erzeugung von “A” kultiviert werden. Nach der Lese, die von Hand in mehreren Durchgängen erfolgte, wurden die Beeren entrappt und schonend zerdrückt. Der Most mit den Schalen wurde etwa 4 bis 6 Stunden bei niedrigen Temperaturen gemaischt. Diese kurze Kältemazeration begünstigte die Extraktion von Farbstoffen und den feineren aromatischen Substanzen, so dass ein frischer Most ohne adstringierende Noten von starker aromatischer Prägnanz gewonnen wurde. Dieser wurde in kleine Inox-Edelstahltanks gefüllt und durchlief dort die alkoholische Gärung bei kontrollierter Temperatur von 16° C. Nach deren Abschluss ruhte der Wein auf seinen Hefen bis zur Abfüllung in Flaschen.

Verkostungsnotizen

Der Wein präsentiert sich in strahlendem hellem Rosaton. An der Nase verklingen delikate Blütennoten von Rose und machen duftenderen Aromen von roten Beeren und Zitrusfrüchten Platz. Am Gaumen elegant; die Schmackhaftigkeit des Weines verbindet sich harmonisch mit Fruchtnoten und schenkt ihm so hervorragende Persistenz.

A

Der Wein

“A” bedeutet für die Familie Antinori die Herausforderung, einen Rosato-Wein von absoluter Qualität zu schaffen, erzeugt mit der Sorgfalt und der Leidenschaft, die aus der Liebe für ein so interessantes und geschichtsträchtiges Territorium und für eine alte traditionelle Varietät entstehen. Die markante Persönlichkeit der aromatischen Rebe Aleatico, kultiviert auf Böden vulkanischen Ursprungs, lässt einen faszinierenden delikaten Wein von außergewöhnlicher Eleganz entstehen.

A

Der Winter des Jahrgangs 2021 war von recht mildem Wetter geprägt. Die Temperatur fielen selten einmal unter null Grad und die wenigen Regenfälle intensivierten sich erst im März. Das frühere Austreiben, das bei diesen klimatischen Bedingungen eigentlich eingetreten wäre, verzögerte sich durch spät ausgeführten Rebschnitt, mit dem verhindert wurde, dass der ungewöhnliche Temperaturrückgang im April große Schäden an den Aleatico-Reben verursachte. Nach dem allgemein warmen Wetter in den ersten Sommermonaten ließen die Regenfälle Ende August die Temperaturen zurückgehen und ermöglichten eine langsame optimale Reife. Die Lese in der dritten Septemberwoche erfolgte in mehreren Durchgängen, indem im Weinberg immer wieder nur die besten Trauben selektiert wurden, die den aromatischen Charakter von Aleatico zu vollem Ausdruck bringen konnten.

Die Trauben, die von ausschließlich für den "A" bestimmten Aleatico-Weinbergen stammen, wurden bei Eingang in der Kellerei entrappt und die Beeren schonend zerdrückt. Der Most mit den Schalen durchlief eine Kältemazeration von etwa 4 bis 6 Stunden, die die Extraktion der Farbstoffe und der feineren aromatischen Komponenten ermöglichte und die charakteristische Frische und aromatische Prägung bewahrte. Dann wurde er in Inox-Edelstahltanks gefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei kontrollierter Temperatur von 16 °C stattfand. Nach deren Abschluss ruhte "A" in Edelstahl bis zur Abfüllung in Flaschen.

“A” bedeutet für die Familie Antinori die Herausforderung, einen Rosato-Wein von absoluter Qualität zu schaffen, erzeugt mit der Sorgfalt und der Leidenschaft, die aus der Liebe für ein so interessantes und geschichtsträchtiges Territorium und für eine alte traditionelle Varietät entstehen. Die markante Persönlichkeit der aromatischen Rebe Aleatico, kultiviert auf Böden vulkanischen Ursprungs, lässt einen faszinierenden delikaten Wein von außergewöhnlicher Eleganz entstehen.

“A” 2021 präsentiert sich in sanftem Korallenrosa und überrascht mit seiner aromatischen Intensität: die für die Rebsorte typischen Blütennoten von Rose verbinden sich mit duftigen Anklängen an Aprikose, Himbeere und Litschi. Am Gaumen werden Frische und Schmackhaftigkeit begleitet von fruchtigen Aromen, die den Wein ausgewogen und elegant machen.

Fattoria Aldobrandesca

Fattoria Aldobrandesca

Die Fattoria Aldobrandesca liegt in der Südmaremma im Zentrum eines Gebiets, das als “Etruskisches Tuffgebiet” bekannt ist. Sehr verbreitet ist das Bild der Maremma als “maritime” Region mit Ebenen und Pinienhainen, Pferden und butteri, den typischen berittenen Viehhütern. Hier geht es jedoch um die Maremma im Landesinneren mit der unstrittigen Faszination der Tufffelsen, auf denen in im Altertum wahre Hochburgen errichtet worden sind wie etwa Pitigliano, Sorano und Sovana, heute nahezu Freilichtmuseen. Genau am Fuße der Tuffvorsprünge, auf denen sich Sovana erhebt, liegen die Rebflächen der Fattoria Aldobrandesca inmitten eines herrlichen natürlichen und archäologischen Panoramas.

Boden

Boden

Ebene Böden vulkanischen Ursprungs mit Tuffsubstrat.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione