Villa Antinori Rosso

Der Wein

Der Villa Antinori wurde erstmals 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als, Symbolwein des Hauses Antinori produziert, wie vielleicht kein anderer Wein imstande, Geschichte, Identität und Kontinuität der Familie zu repräsentieren. “Er heißt Villa Antinori. Ein Roter von toskanischem Blut […], gepflanzt, gereift und gelesen auf unseren Weinbergen der toskanischen Güter und anschließend vinifiziert und gealtert im Hause Antinori." Zitat Piero Antinori

Geschichte

Der Villa Antinori wurde erstmals 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als produziert, Symbolwein des Hauses Antinori, wie vielleicht kein anderer Wein imstande, Geschichte, Identität und Kontinuität der Familie zu repräsentieren. “Er heißt Villa Antinori. Ein Roter von toskanischem Blut […], gepflanzt, gereift und gelesen auf unseren Weinbergen der toskanischen Güter und anschließend vinifiziert und gealtert im Hause Antinori." Zitat Piero Antinori

Villa Antinori Rosso

Der Wein

Der Villa Antinori wurde erstmals 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als, Symbolwein des Hauses Antinori produziert, wie vielleicht kein anderer Wein imstande, Geschichte, Identität und Kontinuität der Familie zu repräsentieren. “Er heißt Villa Antinori. Ein Roter von toskanischem Blut […], gepflanzt, gereift und gelesen auf unseren Weinbergen der toskanischen Güter und anschließend vinifiziert und gealtert im Hause Antinori." Zitat Piero Antinori

Villa Antinori Rosso

Im Jahrgang 2019 war die Entwicklung der Reben bestimmt von einem Frühjahr, das anfangs tendenziell trocken und anschließend kühl und regnerisch war und so zuerst zu einer Verlangsamung der vegetativen Entwicklung und infolgedessen zu einer gegenüber dem langjährigen Durchschnitt um zwei Wochen verspäteten Blüte führte. Der Sommer war allgemein warm, mit gut über die Jahreszeit verteilten Regenfällen, so dass die Beeren den Reifeprozess bestmöglich beginnen konnten. Bei der Lese zeigten sie eine gute Ausgewogenheit von Säure und Zuckergehalt und ein hervorragendes aromatisches Potential dank ausgeprägter Tag-Nacht-Temperaturunterschiede in den letzten Wochen der Reife. Die Lese, die etwa zehn Tage später als im Jahr 2018 erfolgte, begann in der zweiten Septemberdekade mit Merlot, gefolgt von Syrah, und schloss Mitte Oktober mit Sangiovese, Petit Verdot und Cabernet.

Nach der Lese wurden die Trauben entrappt und die Beeren schonend zerdrückt und dann in temperaturkontrollierte Behälter gefüllt. Die alkoholische Gärung dauerte fünf bis sieben Tage, während die Mazeration über einen Zeitraum von acht bis zwölf Tagen erfolgte. Bei den Varietäten Cabernet, Sangiovese und Petit Verdot lagen die Gärtemperaturen nie über 28 °C, so dass die Extraktion von Farbstoffen und weichen Tanninen unterstützt wurde. Bei den Varietäten Syrah und Merlot hingegen wurden zur Bewahrung der aromatischen Komponenten nie 25 °C überschritten. Nach der malolaktischen Gärung, die für alle Varietäten vor Ende des Jahres abgeschlossen war, wurde der Wein in Barriques aus französischer, ungarischer und amerikanischer Eiche travasiert, um dort die Ausbauphase zu beginnen. Ab Juli 2021 wurde der Villa Antinori in Flaschen abgefüllt.

Der Villa Antinori wurde erstmals 1928 von Marchese Niccolò Antinori, dem Vater von Piero Antinori, als produziert, Symbolwein des Hauses Antinori, wie vielleicht kein anderer Wein imstande, Geschichte, Identität und Kontinuität der Familie zu repräsentieren. “Er heißt Villa Antinori. Ein Roter von toskanischem Blut […], gepflanzt, gereift und gelesen auf unseren Weinbergen der toskanischen Güter und anschließend vinifiziert und gealtert im Hause Antinori." Zitat Piero Antinori

Villa Antinori 2019 präsentiert sich in rubinroter Farbe. An der Nase ist er intensiv und komplex, geprägt von fruchtigen Noten von Sauerkirsche und Pflaume mit Anklängen an Buchsbaum, Minze und schwarzen Pfeffer. Am Gaumen zeigt er mittleren Körper und ist rund mit weichen delikaten Tanninen, die ein langes und schmackhaftes Finale tragen.

Villa Antinori

Villa Antinori

Villa Antinori ist ein Meilenstein: dieser Name hat eine Geschichte von fast hundert Jahren. Aber gleichzeitig steht er für kontinuierliche Weiterentwicklung. Es gibt nur einen festen Punkt, nämlich die Suche nach einem immer höheren Qualitätsniveau. Aus dieser Idee entstanden zwei unterschiedliche Weine, die das Bemühen um Qualität gemeinsam haben: Villa Antinori Rosso und Villa Antinori Bianco. 1928 wurde von Marchese Niccolò Antinori der Villa Antinori als erster zur Alterung und Verfeinerung bestimmter Chianti Classico auf den Markt gebracht, und seitdem findet man ihn in den renommiertesten Weinkellern von Botschaften, Königshäusern, Grandhotels und Restaurants. 1931 entstand der Villa Antinori Bianco aus der traditionellen Rebsorte Trebbiano, seit den achtziger Jahren mit einem kleinen Zusatz von Chardonnay, um ihm noch mehr Struktur zu verleihen.

Your browser is not supported

Kontakt - Vertrieb
//