Scabrezza

Klima

Der Jahrgang 2017, der mit leichten Regenfällen zu Anfang des Frühjahrs begann, war bis zum September von einem tendenziell trockenen Klima mit Temperaturen über dem jahreszeitlichen Durchschnitt geprägt. Die Niederschläge zum Sommerende milderten die hohen Temperaturen und brachten so die Entwicklung der Pflanzen wieder ins Gleichgewicht und ermöglichten das Bewahren eines guten Säuregehalts in den Beeren. Die Reife wurde tendenziell etwas früher erreicht, so dass die Lese von Hand schon ab der ersten Septemberwoche begann. Die Beeren zeichneten sich durch hervorragende aromatische Intensität aus.

Weinbereitung

Bei Eingang in der Kellerei wurden die Beeren nach dem Entrappen behutsam gepresst, um so schonend wie möglich den Saft zu extrahieren. Der Most wurde in Inox-Edelstahlbottiche gefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei einer kontrollierten Temperatur zwischen 14° C und 16° C stattfand. Im März 2018 wurden die separat vinifizierten Partien assembliert und der Wein wurde in Flaschen abgefüllt.

Verkostungsnotizen

Scabrezza 2017 präsentiert sich in strohgelber Farbe. An der Nase ist er delikat und tief und erinnert an grünen Apfel, Birne und Akazienblüten mit einer leichten angenehmen Zitrusnote. Am Gaumen besticht er durch hervorragende mineralische Struktur, die von schöner Frische gestützt wird. Weiches und schmackhaftes Finale.

Scabrezza 2017

Der Wein

Ausschließlich aus Pinot Bianco-Beeren, angenehm und von hervorragender Trinkbarkeit. Das Etikett von Scabrezza trägt einen der Verse, die der Dichterfürst Dante in der Divina Commedia Beatrice widmete. Der Name "Scabrezza" geht auf eine Maßeinheit für den Wasserstand von Flüssen und Wasserläufen zurück, wie denen, die in den antiken und auch heute noch auf dem gesamten Gelände des Gutes sichtbaren Anlagen von Aquädukten, Schleusen und Steinbrücken fließen.

Scabrezza 2017

Der Jahrgang 2017, der mit leichten Regenfällen zu Anfang des Frühjahrs begann, war bis zum September von einem tendenziell trockenen Klima mit Temperaturen über dem jahreszeitlichen Durchschnitt geprägt. Die Niederschläge zum Sommerende milderten die hohen Temperaturen und brachten so die Entwicklung der Pflanzen wieder ins Gleichgewicht und ermöglichten das Bewahren eines guten Säuregehalts in den Beeren. Die Reife wurde tendenziell etwas früher erreicht, so dass die Lese von Hand schon ab der ersten Septemberwoche begann. Die Beeren zeichneten sich durch hervorragende aromatische Intensität aus.

Bei Eingang in der Kellerei wurden die Beeren nach dem Entrappen behutsam gepresst, um so schonend wie möglich den Saft zu extrahieren. Der Most wurde in Inox-Edelstahlbottiche gefüllt, in denen die alkoholische Gärung bei einer kontrollierten Temperatur zwischen 14° C und 16° C stattfand. Im März 2018 wurden die separat vinifizierten Partien assembliert und der Wein wurde in Flaschen abgefüllt.

Scabrezza 2017 präsentiert sich in strohgelber Farbe. An der Nase ist er delikat und tief und erinnert an grünen Apfel, Birne und Akazienblüten mit einer leichten angenehmen Zitrusnote. Am Gaumen besticht er durch hervorragende mineralische Struktur, die von schöner Frische gestützt wird. Weiches und schmackhaftes Finale.

Tenuta Monteloro

Tenuta Monteloro

Die Tenuta Monteloro liegt in der ersten Apenninenzone hinter Fiesole vor den Toren von Florenz in einer durchschnittlichen Quote von 500 m. Sie umfasst insgesamt 600 ha Land, davon derzeit etwa 94 Hektar bestockt. Mit seinem frischen Klima während des gesamten Jahres und den mineralienreichen Böden ist dieses Gebiet einzigartig für den Anbau von Riesling und Pinot Bianco, ein ideales Terroir in der Toskana für Weißweine. Monteloro war einmal das Land aristokratischer Florentiner Familien wie etwa denen von Beatrice Portinari und Dante Alighieri, die sich in den Sommern an solchen Orten dem Landleben hingaben. Es wird erzählt, dass diese unverwechselbare Landschaft von Wäldern und kleinen Straßen zu Dantes Reise in der Divina Commedia inspirierte. Die phantastischen Wesen mit dem Körper eines Tritons und Drachenflügeln, die sich im Logo miteinander verflechten und das «M» der Tenuta Monteloro bilden, sind eine Hommage an die Dantesche Reise.

Boden

Boden

Mittelschwere Böden, tendenziell kalkhaltig.

Your browser is not supported

Kontakt - Vertrieb