Rosé

Der Wein

Aus dem Zusammenspiel der Erfahrung der Familiie Antinori und einem so berufenenen Weinbaugebiet wie Franciacorta entstehen in der Tenuta Montenisa die “Klassischen” Marchese Antinori Cuvée Royale, Rosé und Blanc de Blancs. Eine Selektion von Beeren der Rebsorten Chardonnay, Pinot Nero und Pinot Bianco.

Geschichte

Das Gut Montenisa liegt im Herzen von Franciacorta in der Nähe von Borgo di Calino und dem See Iseo. Die Weinberge, die die Villa im Besitz der Familie Maggi umgeben, sind das Herz der Produktion von Marchese Antinori Franciacorta seit 1999.

Weinbereitung

Die erste alkoholische Gärung des Vorlaufmosts erfolgte in Inox-Edelstahltanks. Anschließend 24 Monate Sekundärgärung in der Flasche im Kontakt mit den Hefen.

Verkostungsnotizen

In der Farbe blasses Zwiebelschalengelb. Cremiger Schaum mit feiner anhaltender Perlage. An der Nase duftend und kräftig, geprägt von der unverwechselbaren Pinot Nero-Note und einem Hauch von getrocknete Wildblüten. Am Gaumen zeichnet der Wein sich aus durch Frische in perfekter Ausgewogenheit mit der Struktur, so dass bemerkenswerte Harmonie und Eleganz entstehen. Die ideale Serviertemperatur liegt zwischen 7 und 9° C. Passende Gerichte und Anlässe: Ausgewogenheit und Harmonie machen diesen Rosé zum idealen Begleiter für ein Mahl auf der Basis von Krustentieren, Taube oder allgemein weißem Fleisch. Dank seiner Vielseitigkeit ist er auch interessant zu Desserts auf der Basis von Waldbeeren und zartbitterer Schokolade.

Rosé

Der Wein

Aus dem Zusammenspiel der Erfahrung der Familiie Antinori und einem so berufenenen Weinbaugebiet wie Franciacorta entstehen in der Tenuta Montenisa die “Klassischen” Marchese Antinori Cuvée Royale, Rosé und Blanc de Blancs. Eine Selektion von Beeren der Rebsorten Chardonnay, Pinot Nero und Pinot Bianco.

Rosé
Tenuta Montenisa

Tenuta Montenisa

Die Tenuta Montenisa liegt im Herzen von Franciacorta in der Nähe des alten Dörfchens Calino. In diesem Anbaugebiet großer Weine wird seit jeher die Rebe kultiviert. Es wird behauptet, “Franciacorta” gehe zurück auf “Petite France” und es sei Karl der Große gewesen, der der Gegend diesen liebevollen Namen gegeben habe.

Your browser is not supported

Kontakt - Vertrieb