Verkostungsnotizen

Klima

2015 wird als ein großer Jahrgang in Montalcino in Erinnerung bleiben. Die NiederschlĂ€ge im Winter und im FrĂŒhjahr, dank derer gute Wasserreserven in den Böden akkumuliert werden konnten, wechselten sich ab mit Sonnentagen mit guter Luftzirkulation, die ein schnelles und homogenes Wachstum der Trauben im Mai und Juni ermöglichten. Ein tendenziell warmer Sommer begĂŒnstigte eine regulĂ€re Entwicklung der Beeren. Der Nordwind Tramontana und gemĂ€ĂŸigtes Klima im September brachten die Reife optimal zum Abschluss- Die Lese erfolgte in der ersten Oktoberwoche.

Weinbereitung

Die sorgfĂ€ltige Auswahl der Trauben und ein tendenziell gĂŒnstiger klimatischer Verlauf sicherten, dass unversehrte und reife FrĂŒchte in die Kellerei gelangten. Nach dem Entrappen und schonenden ZerdrĂŒcken wurden die Beeren in Inox-Edelstahltanks gefĂŒllt, in denen die alkoholische GĂ€rung erfolgte. Nach Abschluss der etwa 20tĂ€gigen Mazeration begann der Wein seinen Ausbau in Holz. Diese Entwicklung dauerte ĂŒber zwei Jahre und begann in kleinen, zum Teil neuen 5 hl-FĂ€ssern, um in FĂ€ssern von 30 hl Fassungsvermögen zu enden. Anschließend wurde der Vignaferrovia in Flaschen abgefĂŒllt und begann dort seine lange Verfeinerung.

Geschichte

Die Tenuta Pian delle Vigne liegt 6 km sĂŒdwestlich von Montalcino. Ihr Name geht auf das gleichnamige Anwesen zurĂŒck, auf dem sich eine typische Eisenbahnstation des 19. Jahrhunderts befindet. Das Gut umfasst 184 ha, von denen 65 Hektar in sĂŒdwestlicher Ausrichtung und in Quoten von etwa 130 m mit Reben bestockt sind. Pian delle Vigne folgt seit jeher dem Konzept der großen FĂ€sser, in denen die außergewöhnliche IntegritĂ€t der Sangiovese-Frucht bewahrt werden kann und die dem Brunello seine typische vibrierende Eleganz verleihen. Das Gut ist seit 1995, dem Jahr der ersten Lese des Brunello Pian delle Vigne, im Besitz der Familie Antinori. Vignaferrovia wird nur in den besten JahrgĂ€ngen produziert. Die Trauben stammen von einem kleinen Weinberg von etwa 4 Hektar neben dem alten Bahnhof Pian delle Vigne mit tendenziell Kalk-Tonböden, die reich an kleinteiligem Skelett sind. In den Jahren 2005, 2008 und 2011 wurde er nicht erzeugt.

Verkostungsnotizen

Vignaferrovia 2015 prĂ€sentiert sich in rubinroter Farbe. An der Nase reich und komplex. Noten von roter Frucht verbinden sich mit denen von FeigenkonfitĂŒre, Datteln und Marmelade von ZitrusfrĂŒchten. Abgerundet wird das Bouquet mit den DĂŒften von LavendelblĂŒte, delikaten Balsam- und Jodaromen und einem Hauch von Harz, Sandelholz, Schokolade und Zimt. Am Gaumen ist der Auftakt weich und geprĂ€gt von seidigen Tanninen. Ein feiner, energischer, vibrierender Wein von hervorragender Persistenz und Frische.

Klima

2015 wird als ein großer Jahrgang in Montalcino in Erinnerung bleiben. Die NiederschlĂ€ge im Winter und im FrĂŒhjahr, dank derer gute Wasserreserven in den Böden akkumuliert werden konnten, wechselten sich ab mit Sonnentagen mit guter Luftzirkulation, die ein schnelles und homogenes Wachstum der Trauben im Mai und Juni ermöglichten. Ein tendenziell warmer Sommer begĂŒnstigte eine regulĂ€re Entwicklung der Beeren. Der Nordwind Tramontana und gemĂ€ĂŸigtes Klima im September brachten die Reife optimal zum Abschluss- Die Lese erfolgte in der ersten Oktoberwoche.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione