Klima

Klima

Der Winter im Gebiet von Castello della Sala war geprĂ€gt von hĂ€ufigen NiederschlĂ€gen, die das Entstehen sehr guter Wasserreserven sicherten. Das milde FrĂŒhjahr begĂŒnstigte ein etwas frĂŒheres Einsetzen des Austreibens und auch der BlĂŒte und sorgte fĂŒr einen ausgezeichneten Fruchtansatz. Der Sommer 2015 brachte tendenziell ĂŒberdurchschnittliche Temperaturen und wenig Regen. Leichte NiederschlĂ€ge ab MariĂ€ Himmelfahrt und der anschließende TemperaturrĂŒckgang etablierten ideale Bedingungen fĂŒr den weiteren Vegetationszyklus der Reben und fĂŒr die Reife der Beeren. Die Wetterbedingungen im Oktober und Anfang November mit Morgennebeln und schönen sonnigen Tagen gewĂ€hrleisteten die perfekte Entwicklung der "EdelfĂ€ule". Die Lese begann Ende Oktober mit Traminer, wurde fortgesetzt mit Riesling, Sauvignon Blanc und SĂ©millon und schloss Anfang November mit Grechetto.

Weinbereitung

Die Trauben stammen von Weinbergen des Castello della Sala in Quoten zwischen 200 m und 350 m mit Tonböden, die reich an Meeresfossilien sind. Die Trauben wurden von Hand in mehreren DurchgĂ€ngen auf jedem Weinberg je nach ihrem Befall mit Botrytis Cinerea gelesen. Nach dem Transport in die Kellerei wurden sie einer weiteren Selektion auf einem Sortierband unterzogen, bevor sie ohne Entrappen schonend zerdrĂŒckt wurden. Nach dem Pressen durchlief der Most eine GĂ€rungsphase von 18 Tagen bei einer Temperatur von etwa 17° C. Der so gewonnene, noch sĂŒĂŸe Wein wurde in Barriques aus französischer Eiche (Alliers und Tronçais) umgefĂŒllt, in denen er sechs Monate reifte, bevor der Ausbau fĂŒr weitere zwei Jahre in Stahl fortgefĂŒhrt wurde.

Geschichte

Der Muffato della Sala wird aus Trauben gewonnen, die mit Botrytis Cinerea befallen sind und Ende Oktober, Anfang November gelesen werden, damit die Morgennebel die Entwicklung dieser "EdelfĂ€ule" an den Trauben noch verstĂ€rken. Die EdelfĂ€ule reduziert den Wassergehalt der Beeren, konzentriert den Zucker und befördert die Entwicklung von Aromen, so dass der Muffato della Sala einen harmonischen und unverwechselbaren Geschmack gewinnt. Der erste produzierte Jahrgang war 1987 und setzte sich aus Sauvignon Blanc (50%), Grechetto (30%) und Drupeggio (20%) zusammen. Die CuvĂ©e wurde spĂ€ter mehrfach verĂ€ndert, bis sie den jetzigen Stand erreichte. Muffato della Sala ist ein faszinierender Wein, Ausdruck eines einzigartigen Terroirs, und wird in Ă€ußerst begrenzter Menge erzeugt.

Verkostungsnotizen

Muffato della Sala 2015 prĂ€sentiert sich in leuchtendem intensivem Goldgelb. An der Nase delikat und elegant mit Noten von reifer Frucht wie Aprikose und Pfirsich in schöner Harmonie mit den Facetten von BlĂŒten, ZitrusfrĂŒchten und angenehmen Jodnoten. Am Gaumen wird die Duftwahrnehmung bestĂ€tigt und akzentuiert; der Wein besticht durch die große Ausgewogenheit von Frische und SĂŒĂŸe und den langen Nachgeschmack im Finale.

Klima

Der Winter im Gebiet von Castello della Sala war geprĂ€gt von hĂ€ufigen NiederschlĂ€gen, die das Entstehen sehr guter Wasserreserven sicherten. Das milde FrĂŒhjahr begĂŒnstigte ein etwas frĂŒheres Einsetzen des Austreibens und auch der BlĂŒte und sorgte fĂŒr einen ausgezeichneten Fruchtansatz. Der Sommer 2015 brachte tendenziell ĂŒberdurchschnittliche Temperaturen und wenig Regen. Leichte NiederschlĂ€ge ab MariĂ€ Himmelfahrt und der anschließende TemperaturrĂŒckgang etablierten ideale Bedingungen fĂŒr den weiteren Vegetationszyklus der Reben und fĂŒr die Reife der Beeren. Die Wetterbedingungen im Oktober und Anfang November mit Morgennebeln und schönen sonnigen Tagen gewĂ€hrleisteten die perfekte Entwicklung der "EdelfĂ€ule". Die Lese begann Ende Oktober mit Traminer, wurde fortgesetzt mit Riesling, Sauvignon Blanc und SĂ©millon und schloss Anfang November mit Grechetto.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione