Verkostungsnotizen

Klima

Der milde Winter mit Temperaturen, die nahezu immer ĂŒber null Grad lagen, und das ebenso gĂŒnstige und wenig regnerische FrĂŒhjahr fĂŒhrten zu einem frĂŒheren Einsetzen des Vegetationszyklus der Reben. Das Wachstum der Triebe wurde von warmen Tagen, skandiert von regelmĂ€ĂŸigen RegenfĂ€llen, unterstĂŒtzt, und im August ermöglichten erhebliche Tag- Nacht-Temperaturunterschiede eine optimale Reife der Trauben. Warme sonnige Tage im September taten das Übrige, um die Lese von Sangiovese-Rebgut in perfektem Reifezustand zu ermöglichen.

Weinbereitung

Die Selektion des Rebguts fĂŒr Riserva Vigna Ferrovia geschah in zwei Etappen. Die erste, Schnittarbeiten der Trauben, auch als "grĂŒne Lese" bekannt, wurde in den ersten beiden Juliwochen vorgenommen, um eine ausgewogene Traubenlast pro Rebling herzustellen. Die zweite erfolgte unmittelbar vor dem Lesezeitpunkt und diente dazu, nur die besten Trauben an den Stöcken zu belassen. Nach dem Entrappen und schonenden ZerdrĂŒcken durchliefen die Trauben die etwa 20tĂ€gige Mazeration in Holzgebinden unter manuellem UnterrĂŒhren des Tresterhutes, um eine möglichst schonende Extrahierung zu erzielen, bei der die IntegritĂ€t von Frucht und Tanninen bewahrt blieb. Die malolaktische GĂ€rung erfolgte in kleinen EichenfĂ€ssern, in denen der Wein auch die ersten 6 Monate der Ausbauzeit begann. Es folgte eine Periode von 12 Monaten in EichenfĂ€ssern von 30 hl Fassungsvermögen und die abschließende zwölfmonatige Ausbauphase in 60 hl-FĂ€ssern. Am 3. April 2012 wurde der Wein in Flaschen abgefĂŒllt und kam nach ĂŒber einem Jahr der Verfeinerung in den Handel.

Geschichte

Die Tenuta Pian delle Vigne liegt 6 km sĂŒdwestlich von Montalcino. Ihr Name geht auf das gleichnamige Anwesen zurĂŒck, auf dem sich eine typische Eisenbahnstation des 19. Jahrhunderts befindet. Das Gut umfasst 184 ha, von denen 65 Hektar in sĂŒdwestlicher Ausrichtung und in Quoten von etwa 130 m mit Reben bestockt sind. Pian delle Vigne folgt seit jeher dem Konzept der großen FĂ€sser, in denen die außergewöhnliche IntegritĂ€t der Sangiovese-Frucht bewahrt werden kann und die dem Brunello seine typische vibrierende Eleganz verleihen. Das Gut ist seit 1995, dem Jahr der ersten Lese des Brunello Pian delle Vigne, im Besitz der Familie Antinori. Vignaferrovia wird nur in den besten JahrgĂ€ngen produziert. Die Trauben stammen von einem kleinen Weinberg von etwa 4 Hektar neben dem alten Bahnhof Pian delle Vigne mit tendenziell Kalk-Tonböden, die reich an kleinteiligem Skelett sind. In den Jahren 2005, 2008 und 2011 wurde er nicht erzeugt.

Verkostungsnotizen

Intensives Rubinrot mit granatfarbenen Reflexen. Der Vignaferrovia 2007 prĂ€sentiert sich an der Nase mit einem aromatischen Komplex, der sich aus reinen DĂŒften von Lakritze, roter reifer Frucht, TabakblĂ€ttern, Veilchen, Chinarinde, Kakao und Graphit aufbaut. Am Gaumen weich, rund, reif und schmackhaft, mit eleganten Tanninen und einem komplexen Finale. Anhaltender Nachgeschmack, in dem Sauerkirsche, grĂŒne Walnussschale und angenehme Balsamnoten hervortreten.

Awards

James Suckling 95/100 USA Wine Enthusiast 93/100 USA Wine Spectator 92/100 USA

Klima

Der milde Winter mit Temperaturen, die nahezu immer ĂŒber null Grad lagen, und das ebenso gĂŒnstige und wenig regnerische FrĂŒhjahr fĂŒhrten zu einem frĂŒheren Einsetzen des Vegetationszyklus der Reben. Das Wachstum der Triebe wurde von warmen Tagen, skandiert von regelmĂ€ĂŸigen RegenfĂ€llen, unterstĂŒtzt, und im August ermöglichten erhebliche Tag- Nacht-Temperaturunterschiede eine optimale Reife der Trauben. Warme sonnige Tage im September taten das Übrige, um die Lese von Sangiovese-Rebgut in perfektem Reifezustand zu ermöglichen.

Your browser is not supported

contatti - distribuzione